Die spanische Weihnachtslotterie El Gordo – Wie man die größte und reichste Lotterie der Welt spielt

Mit einer Gesamtpreisauszahlung von 2,6 Milliarden Euro (2.620 Millionen Euro) und einem Jackpot mit dem ersten Preis von 585 Millionen Euro ist El Gordo die größte und reichste Lotterie der Welt.

Die Lottoziehung findet am 22. Dezember über 3 Stunden statt, wenn 98% der Bevölkerung Spaniens und viele Tausend Menschen aus der ganzen Welt die Live-Fernsehsendung verfolgen, in der Kinder der Madrider Schule San Ilidefonso die Gewinnzahlen singen. mehr Infos zur Spanischen Weihnachtslotterie bei Nachgefragt.net

Die Ziehung ist auf 85.000 nummerierte Lose oder „Billete“ beschränkt.

Jedes Los ist in 10 Teile, „Dezimos“ genannt, unterteilt.

Jede Losnummer wird nicht nur einmal, sondern bis zu 195 Mal in einer „Serie“ verkauft.

Das Spielen im El Gordo ist anders als das Spielen in einer normalen Lotterie, wo der Jackpot von einer einzigen Person gewonnen werden könnte. Bei „The Big One“ gewinnen 195 Lose den Jackpot und teilen sich den ersten Preis von 585 Millionen Euro.

Jedes Dezimo (Zehntel eines Loses) gewinnt 300.000 Euro (dreihunderttausend Euro) und jedes volle Los von 10 Dezimo gewinnt 3.000.000 Euro (drei Millionen Euro).

Die Hauptpreise sind:

195 x Jackpot-Preise von je 3 Millionen EUR

195 x Preise von je 1 Million EUR

195 x Preise von je 500.000 EUR

390 x Preise von je 200.000 EUR

1.560 x Preise von je 50.000 EUR

345.930 x Preise von je 1.000 EUR

Plus viele weitere Preise von 20.000 bis 200 Euro.

Die Karten werden in Dezimos verkauft, wobei ein Dezimo 20 EUR kostet. Ein vollständiges Ticket ist eigentlich 10 x Dezimo und kostet 200 Euro.

Um die Kosten für die Lose zu teilen, spielen Familien, Freunde und Nachbarn oft in Gruppen oder Lotteriegemeinschaften zusammen und kaufen ihre Lose frühzeitig, anstatt zu riskieren, dass sie kein Los bekommen, weil die Ziehung ausverkauft ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.